INFOTHEK DEININGEN

GEOPARK RIES

Das Gemeindegebiet Deiningen erstreckt sich von etwa 10° 32’ Ost bis 10° 37’ Ost und von 48° 53’ Nord bis 48° 51’ Nord. Die Gesamtfläche der Gemeinde beträgt 1510 ha. Die damit angegebene zentrale Lage der Gemein­de im Nördlinger Ries wird durch den – allerdings mehr von geometrischer Bedeutung – Mittelpunkt des ­Beckens bei Klosterzimmern nachgezeichnet.

Deiningen liegt in Bayern, im Regierungsbezirk Schwaben, im Landkreis Donau-Ries.

75 Km südlich ist Augsburg, 85 Km nördlich Nürnberg und zur Landeshauptstadt München sind es ca. 120 Km. Im Westen sind es nur wenige Kilometer bis zur Landesgrenze nach Baden-Württemberg.

Deiningen liegt im Zentrum des Rieskraters. Das Ries ist ein Kessel mitten in der Schwäbisch/Fränkischen Alb, der vor 15 Millionen Jahren durch einen Meteoriten geschlagen wurde. Mehr dazu unter dem Thema "Geopark" oder direkt hier...

Deiningen liegt an der Staatstraße 2213, die von Nördlingen nach Wemding führt. Die Bundesstraßen B 25 (Würzburg-Augsburg), B 466 (Ulm-Nürnberg) und B 29 (Nördlingen-Stuttgart) liegen nur jeweils 10 Fahrminuten entfernt. Zur nächsten Autobahn, der A 7, sind es ca. 30 Minuten Fahrt.

Zu Deiningen gehört außer dem Hauptort noch der Gutshof Klosterzimmern. Die Gemeinde grenzt im Westen an das Stadtgebiet von Nördlingen an.

Hier: Lagekarte